Gesunde Zähne – gesunder Mensch

Schon die Neandertaler wussten gesunde Zähne zu schätzen. Versteinerungen von urzeitlichen Zahnbürsten – damals eine bestimmte Sorte von Ästen, die gekaut wurden – beweisen dies und zudem ist bekannt, dass gesunde Zähne auch ein wichtiges Indiz für die Partnerwahl waren.
Menschen mit schlechten Zähnen könnten diese auch an die Kinder weiter vererben, was zur damaligen Zeit die Lebensqualität extrem negativ beeinflussen konnte.

In der heutigen zivilisierten Welt zählen gesunde Zähne hauptsächlich als Schönheitsmerkmal. Kein noch so strahlendes Lächeln hält an, wenn dabei schlechte, ungepflegte Zähne sichtbar werden.
Zudem zeigen immer mehr medizinische Erkenntnisse, dass kranke Zähne oftmals auch für andere körperliche Beschwerden als Auslöser fungieren. Vielen Menschen, von Rückenschmerzen geplagt, empfiehlt der Orthopäde oft nicht ohne Grund, zuerst einen Zahnarzt aufzusuchen – auch wenn gerade keine akuten Zahnschmerzen vorliegen. Aber auch bei anderen körperlichen Beschwerden ist es manchmal gar nicht so abwegig, die Zähne überprüfen zu lassen.
Nicht selten sitzen die vermeintlich gesunden Zähne auf schlechten Wurzeln, einem Entzündungsherd o.ä. und sind durch die Nervenbahnen somit Auslöser für verschiedenste Zipperlein in Schultern, Rücken oder sogar Beinen.

Damit gesunde Zähne auch so bleiben, bietet der Markt ein breites Angebot an verschiedensten Reinigungs- und Pflegemittel an, aus welchem der eifrige Zähneputzer für jeden Bedarf wählen kann.
Allein schon die Zahnpasta gibt es in unzähligen Variationen – für Kinder, für empfindliche Zähne, für extra-weiße Zähne, für weiche Zähne usw. Für gesunde Zähne gilt es auch als unerlässlich, Zahnseide, Munddusche und evtl. auch elektrische Zahnbürsten zu verwenden. Und dass Zahnbürste nicht gleich Zahnbürste ist, zeigen uns die Medien für Werbung und das unzählige Angebot derselben immer wieder.

All das alleine schützt aber unsere gesunden Zähne nicht. Nur wer regelmäßig seine Zähne beim Zahnarzt überprüfen und zusätzlich pflegen lässt, kann sich sicher sein, dass diese auch so bleiben.